TERMINE

Arbeitszeitrecht für Krankenhäuser und stationäre Pflege- und Betreuungseinrichtungen

22. April 2020 - 23. April 2020

Novotel Mainz - Augustusstraße 6, 55131 Mainz

Rechtsfragen mit Bezug zum Thema Arbeitszeit sind spätestens seit der Novellierung der Bereitschaftsdienstregelungen in Arbeitszeitgesetz und Tarifrecht ein „Dauerbrenner“ im Tagesgeschäft des Personaleinsatzes aller stationären Behandlungs-, Pflege- und Betreuungseinrichtungen. Dies gilt nicht nur für die Umsetzung des Arbeitszeitgesetzes, sondern auch bei der Einführung flexibler Arbeitszeitmodelle. So bestehen etwa hinsichtlich der Reichweite der Mitbestimmung, der Ausübung des Direktionsrechts und der Handhabung von Zeitkonten, Entgeltfortzahlung und Urlaub bei flexibler Dienstplangestaltung in der täglichen Praxis oftmals Zweifel. Im Seminar erhalten Sie:

  • einen Überblick über die arbeitszeitrechtlich relevanten Grundlagen in Arbeitszeitschutzrecht, betrieblicher Mitbestimmung und Vergütung,
  • klare Maßstäbe, um sich im arbeits(zeit)rechtlichen „Dickicht” aus gesetzlichen und tarifvertraglichen Regelungen sowie Entscheidungen der Rechtsprechung (u.a. EuGH-Urteil vom 14.05.2019 zur gesetzlichen Arbeitszeit-Aufzeichnungspflicht, BAG-Urteile vom 25.04.2013 bzw. vom 23.03.2017 zur Überstundenabgrenzung im TVöD sowie BAG-Urteil zur (Nacht-)Schichtuntauglichkeit) zu orientieren,
  • Empfehlungen für die Gestaltung von individual- und kollektivrechtlichen Vereinbarungen anhand von Checklisten und Praxisbeispielen.

Arbeitszeitrecht für Krankenhäuser und stationäre Pflege- und Betreuungseinrichtungen

17. Juni 2020 - 18. Juni 2020

Schlosshotel Bad Wilhemshöhe Conference und SPA - Schlosspark 8, 34131 Kassel

Rechtsfragen mit Bezug zum Thema Arbeitszeit sind spätestens seit der Novellierung der Bereitschaftsdienstregelungen in Arbeitszeitgesetz und Tarifrecht ein „Dauerbrenner“ im Tagesgeschäft des Personaleinsatzes aller stationären Behandlungs-, Pflege- und Betreuungseinrichtungen. Dies gilt nicht nur für die Umsetzung des Arbeitszeitgesetzes, sondern auch bei der Einführung flexibler Arbeitszeitmodelle. So bestehen etwa hinsichtlich der Reichweite der Mitbestimmung, der Ausübung des Direktionsrechts und der Handhabung von Zeitkonten, Entgeltfortzahlung und Urlaub bei flexibler Dienstplangestaltung in der täglichen Praxis oftmals Zweifel. Im Seminar erhalten Sie:

  • einen Überblick über die arbeitszeitrechtlich relevanten Grundlagen in Arbeitszeitschutzrecht, betrieblicher Mitbestimmung und Vergütung,
  • klare Maßstäbe, um sich im arbeits(zeit)rechtlichen „Dickicht” aus gesetzlichen und tarifvertraglichen Regelungen sowie Entscheidungen der Rechtsprechung (u.a. EuGH-Urteil vom 14.05.2019 zur gesetzlichen Arbeitszeit-Aufzeichnungspflicht, BAG-Urteile vom 25.04.2013 bzw. vom 23.03.2017 zur Überstundenabgrenzung im TVöD sowie BAG-Urteil zur (Nacht-)Schichtuntauglichkeit) zu orientieren,
  • Empfehlungen für die Gestaltung von individual- und kollektivrechtlichen Vereinbarungen anhand von Checklisten und Praxisbeispielen.

Gestaltung und Optimierung flexibler Schicht-, Dienst- und Einsatzpläne

8. Juli 2020 - 9. Juli 2020

H+ Hotel Stuttgart Herrenberg - Daimlerstraße 1, 71083 Herrenberg

Flexible Schicht-, Dienst- und Einsatzpläne nach gesetzlichen und tariflichen Bestimmungen erstellen!

Schwankende Auslastungen und eine schwankende Personalbesetzung bedingt durch Urlaub, Krankheit und Ausfallzeiten führen im Betrieb häufig zu Problemen. Schicht-, Dienst- und Einsatzpläne geraten dann schnell an ihre Grenzen. Wie kann man hierauf reagieren? Mit dem Einsatz flexibler Schicht-, Dienst- und Einsatzpläne lassen sich Über- und Unterbesetzungen gezielt vermeiden. Dies ist unerlässlich für eine effiziente Produktion bzw. Leistungserstellung.

Durch praktische Übungen und anhand vieler Fallbeispiele lernen Sie die Funktionsweise flexibler Schichtplansysteme kennen, um Ihr eigenes System gestalten und optimieren zu können.

Gestaltung und Optimierung von Dienst- und Schichtplänen

19. August 2020 - 20. August 2020

Jugendherberge Köln-Deutz - Siegesstraße 5, 50679 Köln

Seminar für Fachkräfte in stationären Einrichtungen

Dienst- und Schichtpläne in sozialen Einrichtungen sind häufig von traditionellen “Dienstplanritualen” der Arbeitszeitgestaltung geprägt, zum Beispiel:

  • Die Dauer der täglichen Arbeitszeit orientiert sich an 1/5 der Wochenarbeitszeit – obwohl differenzierte Dienstzeiten oft bedarfs- und mitarbeitergerechter wären.
  • Die Abdeckung der für klientengerechte Betreuung besonders wichtigen Wochenendzeiten wird von tradierten Dienstplaneinteilungen (“jedes 2. Wochenende frei”) dominiert.
  • In Dienstplänen wird die Vertragsarbeitszeit vollständig verplant – besondere Betreuungsangebote und die Vertretung von Ausfallzeiten sind dann oft nur mit Überstunden zu bewältigen.
  • Es fehlt an systematischen Vorkehrungen, um auf kurzfristige Veränderungen des Betreuungsbedarfs und der Personalverfügbarkeit reagieren zu können.
  • Teambesprechungen führen häufig zu kurzen Diensten – ohne Rücksicht auf effektive Regenerationszeiten und gesetzliche Ruhezeitbestimmungen.

Arbeitszeitrecht in der betrieblichen Praxis

16. September 2020 - 17. September 2020

Novotel Mainz - Augustusstraße 6, 55131 Mainz

Betriebliche Arbeitszeitmodelle stehen aktuell vor neuen Herausforderungen: der demographischen Entwicklung, den neuen mobilen Arbeitsmitteln und den stärkeren Forderungen nach besserer Balance zwischen Arbeit und Freizeit.

Erfahren Sie in diesem Seminar, welche betriebliche Regelungen und Arbeitszeitmodelle gesetzlich möglich sind und welche arbeits- und sozialrechtlichen Rahmenbedingungen bestehen. Der Referent schult Sie über die Reichweite und Grenzen von Direktions- und Mitbestimmungsrechten und Sie erhalten einen praxisorientierten Überblick über die aktuelle Rechtsprechung.

Zusätzlich lernen Sie, welche Aufsichtspflichten der Arbeitgeber beim Einsatz von Laptop, Smartphone und Dienstreisen hat!

Arbeitszeitrecht für Krankenhäuser und stationäre Pflege- und Betreuungseinrichtungen

28. Oktober 2020 - 29. Oktober 2020

Leonardo Royal Hotel Düsseldorf Königsallee - Graf-Adolf-Platz 8-10, 40213 Düsseldorf

Rechtsfragen mit Bezug zum Thema Arbeitszeit sind spätestens seit der Novellierung der Bereitschaftsdienstregelungen in Arbeitszeitgesetz und Tarifrecht ein „Dauerbrenner“ im Tagesgeschäft des Personaleinsatzes aller stationären Behandlungs-, Pflege- und Betreuungseinrichtungen. Dies gilt nicht nur für die Umsetzung des Arbeitszeitgesetzes, sondern auch bei der Einführung flexibler Arbeitszeitmodelle. So bestehen etwa hinsichtlich der Reichweite der Mitbestimmung, der Ausübung des Direktionsrechts und der Handhabung von Zeitkonten, Entgeltfortzahlung und Urlaub bei flexibler Dienstplangestaltung in der täglichen Praxis oftmals Zweifel. Im Seminar erhalten Sie:

  • einen Überblick über die arbeitszeitrechtlich relevanten Grundlagen in Arbeitszeitschutzrecht, betrieblicher Mitbestimmung und Vergütung,
  • klare Maßstäbe, um sich im arbeits(zeit)rechtlichen „Dickicht” aus gesetzlichen und tarifvertraglichen Regelungen sowie Entscheidungen der Rechtsprechung (u.a. EuGH-Urteil vom 14.05.2019 zur gesetzlichen Arbeitszeit-Aufzeichnungspflicht, BAG-Urteile vom 25.04.2013 bzw. vom 23.03.2017 zur Überstundenabgrenzung im TVöD sowie BAG-Urteil zur (Nacht-)Schichtuntauglichkeit) zu orientieren,
  • Empfehlungen für die Gestaltung von individual- und kollektivrechtlichen Vereinbarungen anhand von Checklisten und Praxisbeispielen.

Gestaltung und Optimierung flexibler Schicht-, Dienst- und Einsatzpläne

11. November 2020 - 12. November 2020

Best Western Hotel Mainz - Wallstraße 56, 55122 Mainz

Flexible Schicht-, Dienst- und Einsatzpläne nach gesetzlichen und tariflichen Bestimmungen erstellen!

Schwankende Auslastungen und eine schwankende Personalbesetzung bedingt durch Urlaub, Krankheit und Ausfallzeiten führen im Betrieb häufig zu Problemen. Schicht-, Dienst- und Einsatzpläne geraten dann schnell an ihre Grenzen. Wie kann man hierauf reagieren? Mit dem Einsatz flexibler Schicht-, Dienst- und Einsatzpläne lassen sich Über- und Unterbesetzungen gezielt vermeiden. Dies ist unerlässlich für eine effiziente Produktion bzw. Leistungserstellung.

Durch praktische Übungen und anhand vieler Fallbeispiele lernen Sie die Funktionsweise flexibler Schichtplansysteme kennen, um Ihr eigenes System gestalten und optimieren zu können.

Arbeitszeitrecht in der betrieblichen Praxis

18. November 2020 - 19. November 2020

Mercure Hotel München Neuperlach Süd - Rudolf-Vogel-Bogen 3, 81739 München

Betriebliche Arbeitszeitmodelle stehen aktuell vor neuen Herausforderungen: der demographischen Entwicklung, den neuen mobilen Arbeitsmitteln und den stärkeren Forderungen nach besserer Balance zwischen Arbeit und Freizeit.

Erfahren Sie in diesem Seminar, welche betriebliche Regelungen und Arbeitszeitmodelle gesetzlich möglich sind und welche arbeits- und sozialrechtlichen Rahmenbedingungen bestehen. Der Referent schult Sie über die Reichweite und Grenzen von Direktions- und Mitbestimmungsrechten und Sie erhalten einen praxisorientierten Überblick über die aktuelle Rechtsprechung.

Zusätzlich lernen Sie, welche Aufsichtspflichten der Arbeitgeber beim Einsatz von Laptop, Smartphone und Dienstreisen hat!